Ist Ihr Salat wirklich diätetisch? Achten Sie beim Verzehr von Salat auf diese Details!

Ist Ihr Salat wirklich diätfreundlich? Achten Sie beim Verzehr von Salat auf diese Details?
Ist Ihr Salat wirklich diätfreundlich? Achten Sie beim Verzehr von Salat auf diese Details?

Salat ist ein erfrischender Sommergeschmack, der sich durch seine sättigende Eigenschaft als diätfreundlich auszeichnet und besonders von denen bevorzugt wird, die als Hauptmahlzeit abnehmen oder ihre Form halten möchten. Aber Vorsicht!

İpek Ertan, Spezialist für Ernährung und Ernährung des Krankenhauses Ac Hospitalbadem Altunizade, sagte: „Salat sollte nahrhaft und sättigend sein, was seinen Inhalt angeht. Z.B; Wenn es als Hauptmahlzeit verzehrt werden soll, sollte es Lebensmittel wie Fleisch, Hühnchen oder Käse, Hülsenfrüchte, Walnüsse, Haselnüsse enthalten. Sonst ersetzt nur grüner Salat die Hauptmahlzeit nicht.“ sagt. Mit der Aussage, dass Sie mit Gewürzen wie Essig, Zitrone, frischer / getrockneter Thymian, Ingwer, Schwarzkümmel, die Sie dem Salat hinzufügen, sowohl das Sättigungsgefühl steigern als auch Ihre Immunität stärken können, betont Ernährungs- und Diätspezialist İpek Ertan, dass Olivenöl nicht übertrieben werden sollte und dass geschmacksverstärkende Saucen auch Ihre Ernährung untergraben können. Ernährungs- und Diätspezialist İpek Ertan gab 9 wichtige Warnungen vor den versteckten Gefahren von Salat; gab ein immunstärkendes, diätfreundliches Sommersalatrezept; wichtige Warnungen und Empfehlungen ausgesprochen.

Übertreibe es nicht mit den Saucen

Soßen, die als unentbehrlich für die Würze des Salats gelten, können mit ihren Zusatz- und Konservierungsstoffen gesundheitsschädlich sein und mit ihrem hohen Kaloriengehalt die Ernährung untergraben. In fertigen Salatdressings gibt es viele kalorienreiche Zutaten, von Granatapfelsirup über Haushaltszucker bis hin zu Honig. Vermeiden Sie daher fertig gemischte Saucen.

Nicht mit Olivenöl übertreiben

Sie sollten auf die Menge Olivenöl achten, die Sie Ihrem Salat hinzufügen und Ihr Öl entsprechend der Größe des Salattellers hinzufügen. Der Ernährungs- und Diätspezialist İpek Ertan sagte: „Denn wenn Sie das Maß überschreiten, können Sie die Kalorien des Salats sehr erhöhen. Auf der anderen Seite führt der Verzehr des Salats vollständig ohne Öl zu einer Abnahme der Sättigungsfunktion des Salats. Aus diesem Grund solltest du deinen Salaten unbedingt 1-2 Teelöffel Öl hinzufügen.“ sagt.

Achte auf dieses Detail draußen

Besonders wenn Sie Salat draußen essen, fragen Sie unbedingt nach der Sauce auf dem Tisch und fügen Sie sie selbst hinzu. Ansonsten kann neben Saucen auch Haushaltszucker hinzugefügt werden, um den Geschmack noch weiter zu steigern. Zitrone, Essig und Senf können Sie kontrolliert in Ihren Salaten verwenden. Darüber hinaus können Sie Ihren Salat sowohl gesund als auch kalorienarm zubereiten, indem Sie Joghurtsalate anstelle von Mayonnaisesalaten wählen.

Wählen Sie nicht eine Salatsorte

Bevorzugen Sie eine Salatsorte nicht als Hauptgericht, sondern als Beilage neben der Hauptmahlzeit. Eine Mahlzeit, die nur aus einem grünen Salat besteht, macht Sie beispielsweise tagsüber hungrig und entzieht Ihnen Protein, Kalzium, Vitamine und Mineralstoffe, die Sie für eine starke Immunität benötigen verringern. Stellen Sie sicher, dass der Inhalt Ihres Salats, den Sie als Hauptmahlzeit zu sich nehmen, aus Lebensmitteln wie Fleisch, Hühnchen oder Käse, Hülsenfrüchten, Walnüssen, Haselnüssen besteht. Übertreiben Sie es jedoch nicht, da die Kalorienzufuhr zunimmt, wenn die Zutaten, die Sie für Ihren Salat verwenden, zu groß sind.

Übertreiben Sie nicht die Früchte in Ihrem Salat.

Übertreiben Sie es nicht, denn die Früchte, die Sie dem Salat hinzufügen, erhöhen den Geschmack und erhöhen die Kalorien. Sie können zum Beispiel einen Apfel oder vier mittelgroße Aprikosen zu einem Salatteller mit reichhaltigem Inhalt wie Fleisch, Hülsenfrüchte oder Käse hinzufügen, den Sie als Hauptmahlzeit verzehren.

Verzehre Salate, wo du vertraust

pek Ertan, Spezialist für Ernährung und Diätetik, sagte: „Da Grünes, das nicht ausreichend gereinigt wurde, viele gesundheitliche Probleme verursachen kann, von Lebensmittelvergiftungen bis hin zu Durchfall aufgrund von darin enthaltenen Bakterien und unsichtbaren Mikroben, vermeiden Sie den Verzehr von Salaten an Orten, an denen Sie sich nicht sicher sein können, ob sie sauber sind. Besonders schwangeren Frauen empfehle ich, keinen Salat draußen zu essen, da die Gefahr besteht, sich Toxoplasma zu holen.“ sagt.

Unbedingt in Essigwasser einweichen

Vom Waschen des Salats bis zum Zerkleinern sind viele wichtige Punkte zu beachten. Geben Sie sich nicht damit zufrieden, die Salatzutaten, insbesondere das Gemüse, unter fließendem Wasser zu waschen und sie dann 5 Minuten in Essig zu lassen, um unsichtbare Mikroben loszuwerden. Es reicht aus, 1 Esslöffel Essig auf 1 Liter Wasser zu geben.

Vorsicht vor dem Schneidebrett

Beachten Sie das Risiko einer Kreuzkontamination auf dem Schneidebrett, das Sie zum Zerkleinern der Salatzutaten verwenden. Reservieren Sie das Schneidebrett, das Sie für Gemüse und rohes Fleisch verwenden.

Seien Sie vorsichtig beim Waschen und Lagern von grünem Blattgemüse!

Das Waschen und Lagern von Gemüse und Obst führt zu schnellerem Verfall. Denn Gemüse und Obst haben eine Schicht, die sie produzieren und die verhindert, dass sie verderben, und diese Schicht verschwindet beim Waschen. Aber Menschen, die in Großstädten leben und vor allem arbeiten, brauchen praktische Tipps zur Salatzubereitung. Gemüse und Obst können nach dem Waschen gut getrocknet und 3-4 Tage in geeigneten, leicht belüfteten Behältern gelagert werden. Es ist jedoch sehr darauf zu achten, dass das gewaschene Gemüse sehr gut getrocknet wird.

Armin

sohbet

    Schreiben Sie den ersten Kommentar

    Bewertungen