Emirates und Flydubai feiern den fünften Jahrestag ihrer Partnerschaft

Emirates und Flydubai feiern den fünften Jahrestag ihrer Partnerschaft
Emirates und Flydubai feiern den fünften Jahrestag ihrer Partnerschaft

In diesem Monat sind fünf Jahre seit dem Start der umfassenden Airline-Partnerschaft zwischen Emirates und flydubai vergangen, die ihre Kräfte bündeln, um Kunden konkurrenzlose Reiseoptionen in alle Ecken der Welt anzubieten. Die Flugnetze beider Fluggesellschaften haben sich seit Beginn der Zusammenarbeit im Jahr 2017 erheblich erweitert und ermöglichen mehr als 11 Millionen Kunden die Nutzung von mehr als 250.000 Flügen, einschließlich aller Vorteile eines stressfreien Reisens.

Diese innovative Partnerschaft geht über das Standardmodell von Codeshare-Vereinbarungen hinaus und umfasst auch die integrierte Zusammenarbeit innerhalb des Airline-Netzwerks, die Optimierung von Flugplänen, nahtlose Verbindungen zwischen den Terminals 2 und 3 am Dubai International Airport (DXB), die Gepäckabfertigung auf einer einzigen Route sowie das Joint Venture des Emirates Skywards-Programms die Vorteile der Treue.

Emirates und flydubai bieten ihren Kunden durch ihre Partnerschaft die folgenden Vorteile:

Unschlagbare Flugoptionen: Kunden von Emirates und flydubai haben derzeit Zugang zu 98 Zielen in 215 Ländern und können täglich aus durchschnittlich mehr als 250 Codeshare-Flügen wählen. Emirates-Kunden können Tickets zu über 80 flydubai-Zielen buchen und flydubai-Kunden können aus über 90 von Emirates angeflogenen Zielen wählen. Beliebte Reiseziele sind zum Beispiel Kathmandu, Kuwait, Malediven, Tel Aviv und Sansibar.

Partner-Treueprogramm: Mehr als 8,5 Millionen Vielflieger-Mitglieder von Emirates und flydubai können diese Partnerschaft nutzen und haben in den letzten fünf Jahren zusammen 150 Milliarden Skywards-Meilen gesammelt.

Nahtlose Verbindungen am Dubai International Airport: Kunden beider Fluggesellschaften profitieren von nahtlosem Check-in am Dubai Airport, effizientem Gepäcktransfer, Zugang zu Emirates Lounges in Terminal 3 und flydubai Lounges in Terminal 2, reduzierten Transferzeiten und bequemen Verbindungen zu 33 Zielen. Auf flydubai ab Emirates Terminal 3.

Ausbau des Flugnetzes:Die Erweiterung der Flugpläne beider Unternehmen schafft neue Reisemöglichkeiten für die 270.000 Passagiere, die die Umsteigeangebote der Airlines nutzen. Die Unternehmen bieten ihren Kunden auch mehr Flexibilität mit mehr täglichen Routen zu bestimmten Zielen wie Bahrain, Kuwait, Karatschi, den Malediven oder wichtigen Städten in Saudi-Arabien und Tel Aviv. Beide Airlines bauen ihr Flugnetz weiter aus. Emirates hat kürzlich die Flüge nach Rio de Janeiro und Buenos Aires wieder aufgenommen. Ebenso wuchs das Netzwerk von flydubai im Jahr 2020, beispielsweise startete das Unternehmen AI Flüge nach Ula, Namangan, Osh, Pisa und Samarkand. flydubai kündigte außerdem an, dass es ab 2023 nach Ghana auf den Malediven, nach Cagliari und Mailand in Italien, nach Korfu in Griechenland und nach Krabi und Pattaya in Thailand sowie nach Abha, Hajl, Hofuf und Tabuk in Saudi-Arabien fliegen wird.

Verbesserung des Kundenerlebnisses: Ab diesem Monat wird Emirates 2 Premium Economy-Sitze als Teil einer Investition von 120 Milliarden US-Dollar erneuern, die unter anderem bessere Speisemöglichkeiten und eine nachhaltigere Speiseauswahl umfasst. flydubai hingegen hat neue verstellbare Business Class-Sitze installiert, die seinen Kunden mehr Komfort auf Kurz- und Mittelstreckenflügen bieten, und seine Flotte auf 70 Boeing 737-Flugzeuge erhöht. plant, neue Business-Class-Sitze und künftige Flugzeuge in gleicher Weise auszustatten.

Günceleme: 23/11/2022 14:16

Ähnliche Anzeigen

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen