Die Schweizer Börse wird zum neuen Favoriten chinesischer Unternehmen

Die Schweizer Börse wurde zum neuen Favoriten chinesischer Unternehmen
Die Schweizer Börse wird zum neuen Favoriten chinesischer Unternehmen

Der Schweizer Aktienmarkt ist zu einer Finanzierungsquelle für die chinesische Wirtschaft geworden, da kürzlich zwei weitere chinesische Unternehmen ihre Aktien an der Schweizer Börse SIX notiert haben. Seit letztem Februar beteiligen sich einige Unternehmen aus der Volksrepublik über die DDR (Global Depository Receipts) an der SIX und finanzieren über Zurich.

Schliesslich bereiten sich zwei Unternehmen darauf vor, sich bei SIX zu bewerben. Laut ausländischen Medienberichten bereiten sich der Batteriehersteller Ningbo Shanshan und der Baustoffhersteller Keda Industrial darauf vor, ihre Anteile öffentlich anzubieten. Das Ziel von Ningbo Shanshan liegt bei 970 Millionen Franken und das Ziel von Keda Industrial bei 290 Millionen Franken.

Für Montag steht ein Neuanfang im Plan; Gotion High-Tech, das auch Batteriehersteller ist und mit Volkswagen zusammenarbeitet, will die Finanzierung durch den Verkauf von 1,45-Milliarden-Franken-Aktien an SIX aufnehmen. Andererseits scheint die Liste chinesischer Unternehmen länger zu werden; weil mehr als zehn Startups Interesse an einem Einstieg in SIX bekundet haben.

Ähnliche Anzeigen

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen