Heute in der Geschichte: Gründung des Internationalen Olympischen Komitees in Paris

Internationales Olympisches Komitee
Internationales Olympisches Komitee

Der 23. Juni ist nach dem gregorianischen Kalender der 174. Tag des Jahres (175. in Schaltjahren). Die Anzahl der verbleibenden Tage bis zum Ende des Jahres beträgt 191.

Eisenbahn

  • 23. Juni 1955 Die Linie Samsun-Çarşamba wird geschlossen. Die Linie wurde 1985 wiedereröffnet.

Geschehen

  • 656 - Ali bin Abu Talib wird zum Kalifen gewählt.
  • 1854 – Silistra-Sieg, mit dem Rückzug der zaristischen russischen Armeen, die das Schlachtfeld verlassen kazangeschah.
  • 1868 - Der amerikanische Erfinder Christopher Latham Sholes lässt die Schreibmaschine patentieren.
  • 1894 - In Paris wird das Internationale Olympische Komitee gegründet.
  • 1902 - Ein spanischer Name "Mercedes" wird als Markenname eingetragen. Das erste Mercedes-Auto wurde von Wilhelm Maybach entworfen.
  • 1939 – In Ankara wird das Abkommen über den Beitritt des Staates Hatay zur Türkei unterzeichnet.
  • 1941 – Wohlfahrtskatastrophe: Der Frachter „Refah“ mit dem Personal zur Übernahme der nach Großbritannien bestellten U-Boot- und Flugzeugflotte wird auf dem Weg von Mersin nach Alexandria von einem U-Boot vor der Küste von Mersin versenkt. Nach dem Vorfall, bei dem 168 Menschen starben und 32 überlebten, wurde in der Großen Nationalversammlung der Türkei eine Untersuchung eingeleitet.
  • 1950 – Gründung der Tourismusbank der Republik Türkei.
  • 1954 – Ernennung zum Dekan der Fakultät für Naturwissenschaften der Universität Istanbul, Prof. DR. Nüzhet Gökdoğan wurde die erste weibliche Dekanin.
  • 1955 - Akis Der Chefredakteur der Zeitschrift, Cüneyt Arcayürek, wurde zu 6 Monaten Gefängnis verurteilt.
  • 1982 – Der Safe des ins Ausland geflohenen Bankiers Kastelli wird beschlagnahmt; 70 Bankiers und Bankmanagern wurde die Ausreise ins Ausland verboten.
  • 1983 – Gründung der True Path Party (DYP).
  • 1987 – Auf Beschluss des Gerichtshofs werden Volkshäuser eröffnet. Die Aktivitäten der Volkshäuser wurden nach dem 12. September vom Nationalen Sicherheitsrat eingestellt und ihre Manager vor Gericht gestellt.
  • 1992 – In Israel fanden Wahlen statt. Der Vorsitzende der Labour-Partei, Yitzhak Rabin, wurde zum Premierminister gewählt.
  • 2016 – Im Vereinigten Königreich wurde ein Referendum über die Mitgliedschaft in der Europäischen Union abgehalten. Die Stimmenquote für den Austritt aus der EU lag bei 51,89 %.
  • 2019 – In Istanbul fanden vorläufige Kommunalwahlen statt. Ekrem İmamoğlu Er wurde als Bürgermeister der Metropolregion wiedergewählt.
  • 2020 – Erdbeben der Stärke 7.5 ereignete sich in Mexiko. 

Geburten

  • 1668 – Giambattista Vico, italienischer Philosoph und Historiker (gest. 1744)
  • 1772 – Cristóbal Mendoza, erster Premierminister von Venezuela (gest. 1829)
  • 1796 – Franz Berwald, schwedischer Komponist (gest. 1868)
  • 1889 Anna Akhmatova, russische Dichterin (gest. 1966)
  • 1897 – Winifred Wagner, deutscher Opernproduzent (gest. 1980)
  • 1901 – Ahmet Hamdi Tanpınar, türkischer Schriftsteller (gest. 1962)
  • 1906 Wolfgang Koeppen, deutscher Schriftsteller (gest. 1996)
  • 1908 – Nadir Nadi Abalıoğlu, türkischer Journalist und Cumhuriyet Chefredakteur der Zeitung (gest. 1991)
  • 1910 – Jean Anouilh, französischer Dramatiker (gest. 1987)
  • 1912 – Alan Turing, englischer Mathematiker (gest. 1954)
  • 1916 – Ernst Wilimowski, polnisch-deutscher Fußballspieler (gest. 1997)
  • 1919 – Mohammed Budiaf, algerischer politischer Führer und Präsident von Algerien (gest. 1992)
  • 1924 – Osman Bayezid Osmanoğlu, Oberhaupt der Osmanischen Dynastie (gest. 2017)
  • 1927 – Bob Fosse, US-amerikanischer Regisseur, Choreograf (gest. 1987)
  • 1929 – June Carter Cash, US-amerikanischer Musiker (gest. 2003)
  • 1930 – Annasif Døhlen, norwegische Malerin und Bildhauerin (gest. 2021)
  • 1931 – Joachim Calmeyer, norwegischer Schauspieler (gest. 2016)
  • 1931 – Ola Ullsten, schwedischer Politiker und Diplomat (gest. 2018)
  • 1936 – Richard Bach, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1936 – Costas Simitis, ehemaliger Premierminister von Griechenland
  • 1937 – Martti Ahtisaari, finnischer Politiker
  • 1940 – Wilma Rudolph, US-amerikanische Leichtathletin (gest. 1994)
  • 1942 – Hannes Wader, deutscher Musiker und Komponist
  • 1943 - Vint Cerf, amerikanischer Internetpionier
  • 1945 – John Garang, südsudanesischer Politiker und Rebellenführer (gest. 2005)
  • 1947 – Bryan Brown, australischer Bühnen-, Film- und Fernsehschauspieler, Synchronsprecher
  • 1951 – Alex Asmasoebrata, indonesischer Politiker und Speedway-Fahrer (gest. 2021)
  • 1953 – Armen Sargsyan, armenischer Politiker
  • 1955 – Glenn Danzig, US-amerikanischer Sänger, Songwriter, Musiker und Plattenproduzent
  • 1955 – Jean Tigana, malisch-französischer Trainer
  • 1957 – Frances McDormand, US-amerikanische Film-, Bühnen- und Fernsehschauspielerin
  • 1960 – Fadil Vokrri, kosovarisch-albanischer Fußballspieler (gest. 2018)
  • 1964 – Joss Whedon, US-amerikanischer Drehbuchautor und Regisseur
  • 1969 – Ahinoam Nini, israelischer Sänger
  • 1970 – Yann Tiersen, französischer Musiker
  • 1972 - Selma Blair, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1972 – Zinedine Zidane, algerisch-französischer Fußballspieler
  • 1975 – Sibusiso Zuma, südafrikanischer Fußballnationalspieler
  • 1976 – Paola Suárez, argentinische Tennisspielerin
  • 1976 – Emmanuelle Vaugier, französisch-kanadische Schauspielerin
  • 1976 - Patrick Vieira, französischer Fußballspieler
  • 1977 – Miguel Ángel Angulo, spanischer Fußballspieler
  • 1977 Hayden Foxe, ehemaliger australischer Footballspieler
  • 1977 – Gulhan, türkischer Sänger
  • 1977 Jason Mraz, amerikanischer Singer-Songwriter
  • 1980 – David Andersen, australischer Basketballspieler
  • 1980 – Sibel Arslan, Schweizer Anwältin und BastA! Parteipolitiker
  • 1980 – Melissa Rauch, US-amerikanische Schauspielerin und Komikerin
  • 1980 – Francesca Schiavone, italienische Tennisspielerin
  • 1984 – Duffy, Grammy-prämierter walisischer Singer-Songwriter
  • 1984 – Mya Nichole, US-amerikanische Pornodarstellerin
  • 1985 – Cem Dinç, türkischer Basketballspieler
  • 1986 – Mariano, brasilianischer Fußballspieler

Waffe

  • 79 – Vespasian, römischer Kaiser (geb. 9)
  • 1213 – Marie d’Oignies, belgische christliche Mystikerin (geb. 1177)
  • 1537 – Pedro de Mendoza, spanischer Konquistador, Soldat und Entdecker (geb. 1487)
  • 1565 – Turgut Reis, türkischer Seemann (geb. 1485)
  • 1659 – Hyojong, 17. König des Joseon-Königreichs (geb. 1619)
  • 1836 – James Mill, schottischer Historiker, Ökonom, Politiktheoretiker und Philosoph (geb. 1773)
  • 1864 – Christian Ludwig Brehm, deutscher Geistlicher und Ornithologe (geb. 1787)
  • 1891 – Wilhelm Eduard Weber, deutscher Physiker (geb. 1804)
  • 1891 – NR Pogson, englischer Astronom (geb. 1829)
  • 1893 – William Fox, neuseeländischer Politiker und viermaliger Premierminister von Neuseeland (geb. 1812)
  • 1894 – Marietta Alboni, italienische Opernsängerin (geb. 1826)
  • 1926 – Jón Magnússon, Premierminister von Island (geb. 1859)
  • 1939 – Timofey Vasilyev, mordwinischer Anwalt (geb. 1897)
  • 1942 – Valdemar Poulsen, dänischer Ingenieur und Erfinder (geb. 1869)
  • 1943 – Elise Richter, Wiener Philologin (geb. 1865)
  • 1944 – Eduard Dietl, Soldat im Nationalsozialismus (geb. 1890)
  • 1954 – Salih Omurtak, türkischer Soldat und Kommandant des türkischen Unabhängigkeitskrieges (geb. 1889)
  • 1956 – Reinhold Glière, polnischer, russischer und später sowjetischer Komponist (geb. 1874)
  • 1959 – Boris Vian, französischer Schriftsteller und Musiker (geb. 1920)
  • 1959 – Fehmi Tokay, türkischer Komponist (geb. 1889)
  • 1967 – Franz Babinger, deutscher Schriftsteller (geb. 1891)
  • 1978 – Cihangir Erdeniz, türkischer Soldat (im Ruhestand Marineleutnant, der am 1. Juni 1971 Hüseyin Cevahir in Istanbul Maltepe erschoss)
  • 1989 – Michel Eflak, syrischer Denker, Soziologe, arabischer nationalistischer Politiker (*1910)
  • 1989 – Werner Best, deutscher Nazi, Rechtsanwalt, Polizeichef, Darmstädter NSDAP-Führer und SS-Obergruppenführer (geb. 1903)
  • 1995 – Jonas Salk, amerikanischer Bakteriologe (erfand den Polio-Impfstoff) (geb. 1914)
  • 1996 – Andreas Papandreou, griechischer Politiker und Ministerpräsident von Griechenland (geb. 1919)
  • 1998 – Maureen O’Sullivan, irische Schauspielerin (Tarzan berühmt für die Darstellung von „Jane“ in ihren Filmen) (geb. 1911)
  • 2000 – Cemil Gezmiş, Vater von Deniz Gezmiş (geb. 1922)
  • 2006 – Aaron Spelling, US-amerikanischer Fernsehproduzent (geb. 1923)
  • 2006 – Harriet, Riesengalapagosschildkröte (geb. um 1830)
  • 2009 – İsmet Güney, türkisch-zyprischer Maler und Karikaturist (geb. 1923)
  • 2010 – Frank Giering, deutscher Schauspieler (*1971)
  • 2011 – Peter Falk, US-amerikanischer Schauspieler (geb. 1927)
  • 2013 – Bobby Bland, US-amerikanischer Soul-, Jazz- und Blues-Sänger, Musiker (*1930)
  • 2013 – Richard Matheson, US-amerikanischer Science-Fiction-, Fantasy- und Horror-Autor und Drehbuchautor (geb. 1926)
  • 2014 – Małgorzata Braunek, polnische Schauspielerin (geb. 1947)
  • 2015 – Cüneyt Arcayürek, türkischer Journalist und Schriftsteller (geb. 1928)
  • 2015 – Magali Noël, in Izmir geborene französische Filmschauspielerin und Sängerin (geb. 1931)
  • 2017 – Saman Kelegama, srilankischer Ökonom und Autor (geb. 1959)
  • 2017 – Stefano Rodotà, italienischer Jurist und Politiker (geb. 1933)
  • 2018 – Donald Hall, US-amerikanischer Dichter, Autor, Herausgeber und Literaturkritiker (*1928)
  • 2018 – Kim Jong-pil, südkoreanischer Soldat und Politiker (geb. 1926)
  • 2018 – Violeta Rivas, argentinische Sängerin und Schauspielerin (geb. 1937)
  • 2019 – Andrey Haritonov, sowjetisch-russischer Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor (*1959)
  • 2020 – Vehbi Akdağ, türkischer Nationalringer (geb. 1949)
  • 2020 – Jean-Michel Bokamba-Yangouma, kongolesischer Politiker
  • 2020 – Michael Falzon, australischer Schauspieler, Performer, Produzent und Sänger (*1972)
  • 2020 – Arthur Keaveney, irischer Historiker (geb. 1951)
  • 2020 – Jampel Lodoy, russisch-tuvanischer buddhistischer Lama (geb. 1975)
  • 2021 – Melissa Coates, kanadische Wrestlerin, Bodybuilderin, Fitnesssportlerin, Model und Schauspielerin (geb. 1971)
  • 2021 – Jackie Lane, englische Schauspielerin (geb. 1941)
  • 2021 – John McAfee, britisch-amerikanischer Computerprogrammierer und -betreiber (geb. 1945)
  • 2021 – Med Reventberg, schwedische Schauspielerin, Kurzfilm- und Theaterregisseurin (geb. 1948)

Feiertage und besondere Anlässe

  • Sturm: Sonnenwendsturm

Ähnliche Anzeigen

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen