Das Projekt „We Carry for Women“ trifft sich mit Exporteuren in Aydın

Das We Carry for Women Projekt trifft sich mit Exporteuren im Licht
Das Projekt „We Carry for Women“ trifft sich mit Exporteuren in Aydın

In der zweiten Runde der digitalen Panelreihe, die das Projekt „We Carry for Women“, das von der DFDS Mediterranean Business Unit in Zusammenarbeit mit KAGIDER durchgeführt wurde, mit weiblichen Exporteuren in Anatolien zusammenbrachte, traf es sich wieder mit den Exporteuren in Aydın.

Das Projekt „We Carry for Women“, das in Zusammenarbeit mit der Mittelmeer-Geschäftseinheit von DFDS und KAGIDER umgesetzt wurde, trifft sich auch im zweiten Jahr mit Unterstützung der Zeitung Dünya über digitale Panels mit der Geschäftswelt und weiblichen Exporteuren in Anatolien. Die Panel-Reihe richtet sich an Unternehmerinnen des Projekts, das seine Grenzen von Europa nach Nordafrika erweitert hat, mit Exporteuren in verschiedenen Städten. kazanEr diskutiert neue Entwicklungen und neue Möglichkeiten in der Logistik. Die letzte Station der Serie war in der zweiten Runde erneut die Stadt Aydın.

KAGIDER-Vorstandsmitglied Feyhan Kapralı, TOBB Aydın Women Entrepreneurs Board President Esen Türker, DFDS Mediterranean Business Unit Italy Route Director Ayberk Eskin und Çağdaş Cam A.Ş CFO Betül Rice nahmen als Podiumsteilnehmerinnen am Aydın-Meeting „We Carry for Women – Anatolian Meetings“ teil. Der Moderator des Treffens war Hakan Güldağ, Vorsitzender und Autor der Zeitung Dünya.

Auf dem Panel erklärte Ayberk Eskin, Route Director der DFDS Mediterranean Business Unit Italy, dass sie als DFDS Mediterranean Business Unit in dem Projekt, das sie in Zusammenarbeit mit KAGIDER fortführten, als Brücke zwischen ihren Kunden und Logistikpartnern und Unternehmerinnen fungierten. Eskin fügte hinzu, dass sie glauben, dass jede Art von Unterstützung für Unternehmerinnen von entscheidender Qualität ist, insbesondere während des Pandemieprozesses.

Ähnliche Anzeigen

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen