Eid-al-Adha-Spendenkampagne der Istanbul Foundation gestartet

Eid-al-Adha-Spendenkampagne der Istanbul Foundation gestartet
Eid-al-Adha-Spendenkampagne der Istanbul Foundation gestartet

Das Wohlwollen der Wohltäter erreicht mit der Hand des IMM den Tisch der Bedürftigen. Die Eid-al-Adha-Spendenaktion, die dieses Jahr zum dritten Mal von der IMM Istanbul Foundation organisiert wird, hat begonnen. Opfer, die in einer hygienischen Umgebung unter Beachtung religiöser Verpflichtungen geschlachtet werden, werden Tausende von Familien glücklich machen.

Die Istanbul Foundation, die der Istanbul Metropolitan Municipality (IMM) angegliedert ist, bringt in diesem Jahr die wohlwollende Hand der Wohltäter an die Tische der Bedürftigen.

Der Preis des Opferanteils wurde in der Kampagne, die mit der Hilfssammlungserlaubnis des Gouverneurs von Istanbul (22-1682) eingeleitet wurde, auf 3.600 TL festgelegt.

Bürger, die an der Kampagne teilnehmen möchten, die über das Online-Bewerbungsverfahren durchgeführt wird, können über die Website istanbulvakfi.istanbul/ spenden. Die Kampagne dauert bis Freitag, den 8. Juli, 11.00:XNUMX Uhr (Arife-Tag). Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Opferspendenaktion finden Sie auf der Website der Istanbul Foundation.

Am ersten Tag des Festes beginnt das Opfer der Spender, deren Vollmacht genommen wird. Wie jedes Jahr werden die Opfer unter der Aufsicht von Tierärzten in einer hygienischen Umgebung und unter Beachtung religiöser Verpflichtungen geschlachtet. Die Transaktionen, die am ersten Feiertagstag begonnen haben, werden bis zum Abend des dritten Feiertagstages fortgesetzt. Schneidvorgänge werden im Beisein eines Notars visuell protokolliert.

Nach Abschluss der Schlachtung wird das Fleisch, das 3 Tage ruht, in Würfel geschnitten und in Dosen gekocht. In diesem Jahr werden dem Opferprozess, der letztes Jahr auch Kollagenbrühe hervorgebracht hat, zusätzliche Kutteln und Kopffüßer-Suppe hinzugefügt. Der Erlös aus dem Verkauf von Opferhäuten wird zur Unterstützung der Bildung verwendet.

Mit den Spenden aus dem vergangenen Jahr lieferte die Istanbul Foundation Konserven an 231 Familien und Fleischsaft (ohne Zusatz von Kollagen) an 17 Familien mit Kindern. In der im vergangenen Jahr vom IMM-Statistikamt durchgeführten öffentlichen Umfrage wurde festgestellt, dass in 300 Häusern in Istanbul kein Fleisch erlaubt war.

Ähnliche Anzeigen

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen