Bau des neuen Intercity-Busbahnhofs in Trabzon geht weiter

Bau des neuen Intercity-Busbahnhofs in Trabzon geht weiter
Bau des neuen Intercity-Busbahnhofs in Trabzon geht weiter
Abonnieren  


Der Bürgermeister der Stadtgemeinde Trabzon, Murat Zorluoğlu, begutachtete den neuen Busbahnhof, der zu den Projekten zählt, auf die er Wert legt.

Der Busbahnhof, der seit vielen Jahren von den Trabzonern abgerissen werden wollte und zur blutenden Wunde der Stadt geworden ist, bekommt ein stadtwürdiges Image. Der Bürgermeister der Stadtgemeinde Trabzon, Murat Zorluoğlu, untersuchte den neuen Busbahnhof und erhielt Informationen von Unternehmensbeamten. Bei den Prüfungen des Vorsitzenden Zorluoğlu wurden die zuständigen Abteilungsleiter und Betriebsbeamten begleitet.

ES WIRD EIN AUTOGAR SEIN, DAS FÜR TRABZON GEEIGNET IST

Bürgermeister Zorluoğlu, der sich für das Projekt stark interessiert und mit dem Fortschritt der Arbeiten zufrieden ist, sagte: „Der Intercity-Busbahnhof war ein wichtiges Problem, das in den letzten Jahren zu einer blutenden Wunde der Stadt geworden ist. Obwohl der aktuelle Busbahnhof den Bedarf nicht decken kann, passt er optisch nicht zu Trabzon. Bei unserem neuen Busbahnhof-Projekt wurden nun die Floßfundamente unseres Baus gelegt. Mechanischer Bau abgeschlossen. Es wurden Kellerunterstände des Hauptgebäudes und 5 Tausend 500 Meter Fundament hergestellt. Darüber hinaus sind 80 Prozent der verstärkenden und präventiven Enteignungsvorhänge am Flussufer fertiggestellt. Die oberen Hauptgebäude werden in kürzester Zeit in Betrieb genommen. Dieser Ort wird genau so sein, wie er im Projekt angezeigt wird. Mit Hilfe von Technik haben wir unseren Bürgern das Innere des Busbahnhofs vorgestellt. Daher sahen unsere Bürger nicht nur das Äußere, sondern auch das Innere des zu errichtenden Gebäudes. Wir hoffen, dass wir nach Fertigstellung einen modernen Busbahnhof realisieren, der den Bedürfnissen und unserer Stadt gerecht wird.“

104 FAHRZEUGE PARKPLÄTZE WERDEN GEBAUT

Bürgermeister Zorluoğlu informierte über das neue Busbahnhofprojekt und sagte: „Der neue Terminal, der Busbahnsteige für 28 Fahrzeuge beherbergt, wird auch einen privaten Parkplatz für 104 Fahrzeuge haben, damit sich unsere Bürger wohl fühlen können. Das Gebäude mit einer Grundfläche von rund 5.000 Quadratmetern umfasst Verkehrs- und Serviceeinheiten sowie vermietbare Gewerbeflächen von rund 1.200 Quadratmetern und Büroeinheiten von 800 Quadratmetern. Auch von unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern bekommen wir zu diesem Thema positive Rückmeldungen und sagen, dass sie sich auf den neuen Busbahnhof freuen.“

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen