Beachten Sie diese für eine gesunde Schwangerschaft im Winter!

Beachten Sie diese für eine gesunde Schwangerschaft im Winter!
Beachten Sie diese für eine gesunde Schwangerschaft im Winter!

Für diejenigen, die eine Schwangerschaft im Winter in Betracht ziehen oder während der Wintermonate schwanger sind, bietet Gynäkologie, Geburtshilfe und IVF-Spezialist Op. DR. Onur Meray machte Vorschläge für eine gesunde Winterschwangerschaft. Frauen, deren Schwangerschaftszeitraum mit den Wintermonaten zusammenfällt, sollten nicht gestresst werden, sie werden eine gesunde Schwangerschaftszeit haben, wenn sie die Empfehlungen befolgen. Onur Meray setzte seine Worte wie folgt fort:

VITAMIN C IST SEHR WICHTIG

Lassen Sie sich im Winter grünes Gemüse und Zitrusfrüchte nicht entgehen, die reich an Vitamin C sind. Dank der enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe, insbesondere Vitamin C, stärken diese Gemüse- und Obstsorten Ihr Immunsystem und schützen Sie vor Infektionen der oberen Atemwege, die besonders im Winter auftreten. Da es saisonbedingt zu keinem Flüssigkeitsverlust durch Schwitzen kommt, haben wir im Winter mehr Durst, aber gerade in dieser Jahreszeit ist es für Schwangere besonders wichtig, regelmäßig Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

SCHLECHTE LUFTQUALITÄT IST SCHÄDLICH FÜR BABY UND MUTTER

Das Infektionsrisiko steigt durch das Einatmen von Luft schlechter Qualität oder durch die allgemeine Verwendung von verschmutzter Luft, die in den Rachen und die Lunge gelangt. Außerdem können Hals- und Naseninfektionen, Schwindel, Kopfschmerzen und einige allergische Erkrankungen auftreten. Es wird empfohlen, dass werdende Mütter, die in verschmutzte Luft gehen müssen, Masken tragen, um sowohl das Einatmen schlechter Luft zu verhindern als auch während des Pandemieprozesses isolierter zu sein.

ERNÄHRUNG MIT KALORIEN BERÜCKSICHTIGUNG

Lebensmittel, die im Winter verzehrt werden, sind oft reich an Kohlenhydraten, Fetten und Salz. Der Verzehr solcher Lebensmittel im Überfluss in den Wintermonaten kann jedoch bei Schwangeren zu erhöhten Blutzucker- und Blutdruckwerten und in der Folge zu negativen Abweichungen in der Gesundheit von Mutter und Kind führen. Achten Sie während der Schwangerschaft unabhängig von der Jahreszeit auf Ihre Ernährung und vermeiden Sie salzige Speisen.

VERMEIDEN SIE DEN UMZUG NICHT DURCH ENTSCHULDIGUNG DER SAISON

Je nach Wetterlage kann es im Winter nicht möglich sein, draußen Sport zu treiben. Vernachlässigen Sie jedoch nicht Ihren Sport, sondern treiben Sie ihn regelmäßig zu Hause weiter. Die geeignetste Übung, die Sie zu Hause machen können, sind Pilates-Programme für schwangere Frauen. Auch 30 Minuten Bewegung zu Hause helfen sehr in Bezug auf Kalorienkontrolle, Muskelkraftsteigerung und Flexibilität. Selbst wenn Sie auf einem Laufband sind, werden 30-45 Minuten leichtes Gehen während des Tages ebenfalls große Vorteile bringen.

PFLEGEN SIE IHRE HAUT

Während der Schwangerschaft braucht die Haut mehr Pflege, da sie empfindlicher ist. Bei kaltem Wetter trocknet die Haut aus und reißt, besonders im Gesicht und an den Händen, und diese Risse können das Infektionsrisiko erhöhen. Daher sollte beim Hände- und Gesichtswaschen statt kaltem Wasser warmes Wasser bevorzugt und reichlich Feuchtigkeitscreme verwendet werden. Es sollte darauf geachtet werden, jeden Tag eine Feuchtigkeitscreme aufzutragen.

SOZIALE DISTANZ IST WICHTIG

Mit der Covid-19-Pandemie nehmen in den Wintermonaten Infektionskrankheiten wie Grippe, Schnupfen, Schnupfen und Infekte der oberen Atemwege zu. Aus diesem Grund sollten werdende Mütter Händeschütteln und Küssen möglichst vermeiden, auch wenn es sich um Familienmitglieder handelt. Denn solche Krankheiten werden meist durch engen Kontakt wie Händeschütteln, Küssen und Umarmen übertragen. Werdende Mütter sollten diesem Thema in der Schwangerschaft mehr denn je Aufmerksamkeit schenken. Man sollte nicht denken, dass Händeschütteln nicht schaden würde. Durch Händedruck können Infektionen auf die Hände übertragen werden. Die Hände sollten so oft wie möglich mit viel Wasser und Seife gewaschen werden.

ÜBERPRÜFEN SIE IHRE KLEIDUNGSGEWOHNHEITEN

In der Wintersaison sollten werdende Mütter Schichten aus Baumwolle und weicher Wollkleidung statt einteiliger dicker Kleidung bevorzugen. Synthetische Kleidung sollte nicht getragen werden, um übermäßiges Schwitzen und Pilzinfektionen zu vermeiden, die dadurch entstehen können. Übermäßiges Schwitzen sollte vermieden werden, insbesondere durch die Wahl luftdurchlässiger Kleidung. Auch die Schuhauswahl ist ein wichtiges Thema für werdende Mütter. Bei rutschigem Untergrund wie Schnee und Eis sollten geeignete Schuhe getragen werden. Statt High Heels; Flache, gummibesohlte und tiefverzahnte Schuhe, die die Körperhaltung unterstützen, sollten bevorzugt werden.

Ähnliche Anzeigen

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen