Was ist nachhaltiger Tourismus? Was sind die Prinzipien des nachhaltigen Tourismus?

Was ist nachhaltiger Tourismus? Was sind die Prinzipien des nachhaltigen Tourismus?

Was ist nachhaltiger Tourismus? Was sind die Prinzipien des nachhaltigen Tourismus?

Mit dem Verständnis, dass die Klimakrise eine ernsthafte Bedrohung für unseren Planeten darstellt, ist Nachhaltigkeit in allen Bereichen von großer Bedeutung. kazanwar. Auch der Tourismus ist als einer der Bereiche in den Vordergrund gerückt, in denen das Umweltbewusstsein hoch ist und sich Nachhaltigkeitsstudien konzentrieren. Was ist also nachhaltiger Tourismus? Was sind die Prinzipien des nachhaltigen Tourismus?

Was ist nachhaltiger Tourismus?

Nachhaltiger Tourismus, kurz gesagt, „berücksichtigt die aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse von Touristen, der Tourismusbranche, der Umwelt und der Gastgemeinden; Man kann ihn als „Tourismus definieren, der die wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Auswirkungen aller touristischen Aktivitäten berücksichtigt“.

Nachhaltiger Tourismus ist kein spezieller Tourismuszweig; sollte als ein Ansatz betrachtet werden, der den gesamten Tourismussektor leiten sollte. Denn Nachhaltigkeit im Tourismus ist nicht nur für den Umweltschutz, sondern auch für die Zukunft der Branche enorm wichtig.

Die Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen (UNWTO) fasst die Ziele eines nachhaltigen Tourismus wie folgt zusammen:

  • Gewährleistung einer optimalen Nutzung der Umweltressourcen, einem Schlüsselelement der Tourismusentwicklung, durch die Aufrechterhaltung grundlegender ökologischer Prozesse und den Beitrag zum Erhalt des Naturerbes und der Biodiversität.
  • Die soziokulturelle Authentizität der Gastgemeinden zu respektieren, ihr sesshaftes und lebendiges kulturelles Erbe und ihre traditionellen Werte zu schützen, zu interkulturellem Verständnis und Toleranz beizutragen.
  • Um einen nachhaltigen, langfristigen Wirtschaftsbetrieb zu gewährleisten, stabile Beschäftigungs- und Einkommensmöglichkeiten zu schaffen, allen Interessenträgern gerechte sozioökonomische Vorteile zu bieten, einschließlich sozialer Dienste für die Aufnahmegemeinschaften, tragen Sie zur Armutsbekämpfung bei.

Was sind die Prinzipien des nachhaltigen Tourismus?

Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und die Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen (UNWTO) haben mit dem 2005 gemeinsam herausgegebenen Leitfaden 12 Prinzipien für nachhaltigen Tourismus festgelegt. Die in diesem Leitfaden aufgeführten Prinzipien des nachhaltigen Tourismus sind:

  • Wirtschaftliche Kontinuität: Die wirtschaftliche Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit von Tourismusdestinationen und -unternehmen zu erhalten, damit sie sich weiterentwickeln und langfristig profitieren können.
  • Lokale Wohlfahrt: Erhöhung der lokalen Ausgabenquote der Besucher, um den Beitrag des Tourismus zu den Gastdestinationen zu erhöhen.
  • Beschäftigungsqualität: Erhöhung der Zahl und Qualität lokaler Arbeitsplätze, die vom Tourismussektor geschaffen und unterstützt werden, durch Verbesserung des Lohnniveaus und der Servicequalität, ohne in Bezug auf Themen wie Rasse, Geschlecht, Behinderung zu diskriminieren.
  • Soziale Gleichheit: Gewährleistung einer breiten und gerechten Verteilung des wirtschaftlichen und sozialen Nutzens aus dem Tourismus in der Gesellschaft sowie Verbesserung der Chancen, des Einkommens und der Dienstleistungen für wirtschaftlich und sozial benachteiligte Menschen.
  • Besucherzufriedenheit: Um allen Besuchern ein sicheres und zufriedenstellendes Erlebnis zu bieten, unabhängig von Geschlecht, Rasse, Behinderung oder anderen Unterschieden.
  • Lokale Steuerung: Einbeziehung der lokalen Gemeinschaften in die Planungs- und Entscheidungsprozesse in Absprache mit anderen Interessengruppen für das Management und die Entwicklung des Tourismus in ihrer Region.
  • Sozialhilfe: Erhalt und Verbesserung der Lebensqualität lokaler Gemeinschaften durch Bereitstellung sozialer Strukturen und Zugang zu Ressourcen, Möglichkeiten und Lebenserhaltungssystemen, während gleichzeitig sozialer Abbau und Missbrauch verhindert werden.
  • Kulturelle Vielfalt: Respektieren und bereichern Sie das historische Erbe, die authentische Kultur, die Traditionen und die Vielfalt der Gastgemeinden.
  • Körperliche Unversehrtheit: Die Landschaftsqualität sowohl der städtischen als auch der ländlichen Gebiete zu erhalten und zu bereichern; physische und visuelle Beeinträchtigung der Umwelt zu verhindern.
  • Biodiversität: Den Schutz von Naturräumen, Lebensräumen und Wildtieren zu unterstützen und Schäden an diesen zu minimieren.
  • Ressourceneffizienz: Minimierung des Einsatzes begrenzter, nicht erneuerbarer Ressourcen bei der Entwicklung und dem Betrieb von touristischen Einrichtungen und Dienstleistungen.⦁
  • Umweltreinheit: Minimierung der Luft-, Wasser- und Bodenverschmutzung sowie der Abfallproduktion durch Tourismuseinrichtungen und Besucher.

Die Bedeutung von ökologisch nachhaltigem Tourismus

Nachhaltige Tourismuspraktiken, deren Beispiele weltweit zunehmen; bringt wirtschaftliche, kulturelle, soziale und ökologische Auswirkungen mit sich. Die effiziente Nutzung lokaler und natürlicher Ressourcen steht unter den ökologischen Wirkungen eines nachhaltigen Tourismus an erster Stelle. Auf diese Weise wird eine Reduzierung des Energieverbrauchs und der COXNUMX-Emissionen erreicht. Darüber hinaus unterstützt nachhaltiger Tourismus die Bildung von Umweltbewusstsein in verschiedenen Gesellschaftsschichten.

Es ist unvermeidlich, einen nachhaltigen Tourismusansatz für einen wirksamen Kampf gegen die Klimakrise und eine bessere Umwelt zu unterstützen. Sie können die Nachhaltigkeitstrends in allen Lebensbereichen verfolgen, um zur Zukunft unseres Planeten beizutragen, und Teil des Projekts Forest for the Future werden, um Ihren COXNUMX-Fußabdruck zu reduzieren. Informationen zum Projekt Future Forest finden Sie hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen