Welche Lebensmittel sollten verzehrt werden und wie man die Herz-Kreislauf-Gesundheit schützt

Welche Lebensmittel sollten vermieden werden, um die Gesundheit von Herz und Gefäßen zu schützen
Welche Lebensmittel sollten vermieden werden, um die Gesundheit von Herz und Gefäßen zu schützen

exp. dit. Elif Melek Avcıdursun möchte Krankheiten vorbeugen, indem sie ihre Essgewohnheiten mit gesunden Lebensmitteln kombiniert. Welche Lebensmittel gemieden und welche verzehrt werden sollten und wie diese in unseren News ausführlich erklärt wurden.

Statistiken des türkischen Statistikinstituts aus dem Jahr 2016 zeigen, dass 10 von 4 Menschen in der Türkei an Herz-Kreislauf-Erkrankungen sterben. Faktoren wie Herzkrankheiten in der Familienanamnese, Geschlecht, Fettleibigkeit, hoher Cholesterinspiegel, Bluthochdruck, Diabetes stellen ein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen dar. Es wurde festgestellt, dass der Verzehr von tierischer Nahrung, Salzkonsum, gesättigte Fettaufnahme, intensive Energieaufnahme, Alkoholkonsum, Konsum von verarbeitetem rotem Fleisch und unregelmäßige Ernährung in direktem Zusammenhang mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen stehen.

1- Salz begrenzen

Der tägliche Salzkonsum sollte 3-5 Gramm betragen und Salz sollte nicht zu den Mahlzeiten hinzugefügt werden. Verarbeitete verzehrfertige Lebensmittel mit hohem Natriumgehalt sollten nicht verzehrt werden. Salz erhöht den Blutdruck, verursacht Bluthochdruck und beeinträchtigt in Zukunft die Nierengesundheit.

2- Reduzieren Sie tierische Lebensmittel

Rotes Fleisch, Eier, Innereien, fettes Fleisch, geräuchertes und verarbeitetes Fleisch sind reich an gesättigten Fettsäuren und Natrium. Der Verzehr solcher Lebensmittel jedoch mehr als zweimal pro Woche und das Kochen in Öl erhöht den Cholesterinspiegel, was zu Gefäßblockaden, Herzkrankheiten und verschiedenen Gesundheitsproblemen führt. Es ebnet auch den Weg für Insulinresistenz und Typ-3-Diabetes. Besonders die Auswahl von magerem rotem Fleisch aus den Lebensmitteln dieser Gruppe und das Garen ohne zusätzliches Öl, Grillen oder Backen ist gesünder. Der Verzehr von tierischen Fleischgruppen, insbesondere Fisch, an mindestens zwei Tagen in der Woche, deckt den Bedarf an Omega-XNUMX-Fettsäuren und zeigt herzschützende Eigenschaften. Auch hier wird es einfacher, qualitativ hochwertiges Protein zu erhalten, wenn Sie magere Teile von Geflügel (wie Hähnchenbrust) wählen.

3- Aufmerksamkeit beim Tee- und Kaffeekonsum

Der Konsum von mehr als vier Tassen Kaffee pro Tag kann sich negativ auf die kardiovaskuläre Gesundheit auswirken, den Blutdruck erhöhen und den Cholesterinspiegel beeinflussen. Der tägliche Verzehr von durchschnittlich fünf Tassen ungesüßten klaren und zitronenschwarzen Tees ist für Herzpatienten ausreichend. Lindenkamille, Fenchel oder weißer Tee können gegenüber Kräutertees bevorzugt werden.

4- Erhöhen Sie die Zellstoffaufnahme

Lösliche und unlösliche Postquellen haben heilende Wirkungen auf den Cholesterin-Lipidspiegel im Blut. Insbesondere der Verzehr von mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag vervollständigt den gezielten Ballaststoffverbrauch und erleichtert die Aufnahme der notwendigen Antioxidantien. Getrocknete Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, rohe Nüsse unterstützen die tägliche Ballaststoffaufnahme. Eine Handvoll rohe Nüsse täglich, eine Portion Hülsenfrüchte an mindestens zwei Tagen in der Woche, täglicher Obst- und Gemüsekonsum und 20 bis 35 Gramm Ballaststoffaufnahme sollten unterstützt werden.

5- Wenden Sie sich an gesunde Nahrungsressourcen

Der Verzehr von gesättigten Fettsäuren tierischen Ursprungs sollte 5 bis 7 % der täglichen Energiezufuhr nicht überschreiten. Gesättigte Fette können eine hohe Cholesterinakkumulation und ein negatives Erscheinungsbild des Blutfettprofils verursachen. Vor allem das HDL-LDL-Cholesterin-Verhältnis entfernt sich mit dem Verzehr von gesättigten Fettsäuren vom Ziel, was gesundheitliche Probleme wie Herzinfarkt, Gefäßverschluss etc. mit sich bringt. Eine durchschnittliche tägliche Einnahme von 20-30 Gramm Olivenöl zeigt herzschützende Eigenschaften. Das Kochen von Mahlzeiten mit Olivenöl, das Hinzufügen von Olivenöl zu Salaten und der Verzehr von fünf Oliven pro Tag schützen jedoch die Herzgesundheit und helfen, den schlechten Cholesterinspiegel zu senken. Fettquellen wie Avocado, Olivenöl, Walnuss, Mandel usw. Wenn es innerhalb der täglichen Grenzen konsumiert wird, hilft es, den Blutdruck zu regulieren, den Cholesterinspiegel zu senken und das Lipidprofil zu verbessern.

Herzkrankheiten sind mit dem mediterranen Ernährungsmodell und dem DASH-Diätansatz ein vermeidbares Gesundheitsproblem.

Armin

sohbet

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen