TUSAS bietet fünftausend Technikern Produktions- und Designschulungen mit Virtual Reality

Tusas bietet Tausenden Technikern Produktions- und Designschulungen mit virtueller Realität
Tusas bietet Tausenden Technikern Produktions- und Designschulungen mit virtueller Realität

Turkish Aerospace Industries (TUSAŞ), die führende Institution unseres Landes in der Luftfahrt- und Verteidigungstechnologie, setzt ein weiteres neues Projekt im Bildungsbereich um. TAI wird von der Virtual Reality (VR)-Technologie bei Arbeitssicherheitstrainings für Techniker profitieren. In diesem Zusammenhang hat bei TAI die erste Ausbildungsphase begonnen, die insgesamt 5 Techniker VR-basierte Schulungen anbieten wird.

TAI hat ein wichtiges Projekt mit dem Ziel durchgeführt, einen auf Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) basierenden Schulungskatalog zu erstellen. In dem Projekt, das mit Virtual Reality (VR) Based Contents zu Arbeitsschutzthemen (OHS) entwickelt wurde, ist die erste Trainingsphase gestartet, die in industriellen Produktionsbereichen von hoher Bedeutung sind. Zusätzlich zu den OHS-Schulungen bereitet TAI die Durchführung von Schulungen zu Produktions- und Konstruktionsabläufen mit VR- und AR-Unterstützung vor. Auf der anderen Seite steht der Entwicklungsprozess der Trainings, die ein realistisches Virtual-Reality-Erlebnis in vier verschiedenen Betrieben bieten, die als Priorität festgelegt werden, um kritische Fähigkeiten im Bereich Luft- und Raumfahrttechnologien zu erwerben, kurz vor dem Abschluss. Das Studio für Bildungstechnologien, das im Laufe des Jahres in Betrieb genommen werden soll, wird das neue virtuelle Kompetenzzentrum von TUSAŞ sein.

In diesem Zusammenhang lernen die Mitarbeiter vier verschiedene technische Operationen, darunter Flugzeugnietoperationen, manuelle Lackieroperationen, elektrisches Bonden und Inspektion von Wirbelstromoperationen, mit VR-basierten Schulungsinhalten. Mit dem Ziel, seinen Mitarbeitern an verschiedenen Standorten über ein mobiles Kit einen VR-basierten Schulungskatalog zu präsentieren, der schließlich aus 20 Lektionen bestehen wird, will TUSAŞ auch in diesem Bereich neue Wege beschreiten. Es ist vorgesehen, dass die VR-basierten Trainings, die zu Beginn 5 Technikern angeboten werden, in der zweiten Phase in die Ausbildungsprozesse der Ingenieure integriert werden.

Mit dem digitalen Trainingsprojekt soll die Einarbeitungs- und Anpassungsleistung der TAI-Mitarbeiter am Arbeitsplatz gesteigert werden, die die Möglichkeit haben, die Abläufe in Originalprojekten kennenzulernen und zu erleben.

TAI-Geschäftsführer Prof. DR. Temel Kotil: „Wir passen die neuesten Technologien weiterhin an unser Unternehmen an, das die Flugzeuge der Zukunft entwickelt. Wir haben unsere Bemühungen um die digitale Transformation der Flugzeugproduktionsprozesse beschleunigt. In diesem Zusammenhang werden wir unseren Kollegen eine sichere und qualitativ hochwertige Ausbildung in dem mit Virtual-Reality-Anwendungen erstellten System zur Verfügung stellen, das wir in Betrieb nehmen werden. Wir werden die Zukunft des Luftfahrt-Ökosystems weiter stärken.“

Armin

sohbet

    Schreiben Sie den ersten Kommentar

    Bewertungen