Türkische klassische Musikkünstlerin İnci Çayırlı verlor ihr Leben

Türkischer Kunstmusiker İnci Cayirli gestorben
Türkischer Kunstmusiker İnci Cayirli gestorben

nci Çayırlı, Türkischer Klassik-Künstler und Chorleiter, ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Das gab der türkische Klassik-Künstler Onur Akay bekannt.

Akay sagte: „Leider haben wir den Meister der türkischen Kunstmusik, den Staatskünstler İnci Çayırlı, verloren. Ich hoffe, dass unser Künstler, der mit seiner Einstellung und seinem Wissen zu einer Schule geworden ist, einen Platz im Himmel hat.“ Schließlich erklärte Akay die Todesursache von İnci Çayırlı und gab bekannt, dass der Meisterkünstler an fortgeschrittener Alzheimer-Krankheit gestorben sei.

Wer ist İnci Çayırlı?

Er wurde 1935 in Istanbul geboren. Sie absolvierte das Mädchengymnasium Çamlıca. Er begann mit der Musik auf Anregung seines Komponisten-Onkels Fahri Kopuz und trat 1953 in das städtische Konservatorium von Istanbul ein. Er wurde Assistent von Sâdi Yâver Ataman in der Folklore Practice Group. 1954 trat er dem Istanbuler Radio bei. Gleichzeitig arbeitete er viele Jahre im Chor von Münir Nurettin Selçuk.

Er war stellvertretender Dirigent im Exekutivkomitee für türkische Musik des Staatlichen Konservatoriums der Universität Istanbul. Er gab viele Konzerte im In- und Ausland. Der Künstler, der auch populäre Musikplatten macht, hat auch eine goldene Schallplatte in diesem Bereich.

1977 begann er seine Lehrtätigkeit am Staatlichen Konservatorium für türkische Musik der ITU. Zwischen 1977-1985 leitete er den türkischen Musikchor der ITU. Seit 1988 ist er General Art Director des ITU Alumni Turkish Music Ensemble. 1990 wurde er zum Gründungsdirigenten des Staatlichen Chores für klassische türkische Musik Bursa des Kulturministeriums ernannt und führte diese Aufgabe bis 1995, als er zurücktrat. Er moderierte das Programm "Back Room of History", das von Murat Bardakçı vorbereitet und präsentiert wurde.

Er starb am 31. August 2021 im Alter von 86 Jahren in seinem Haus in Istanbul.

1998 erhielt er vom Kultusministerium den Titel eines Staatskünstlers.

Armin

sohbet

    Schreiben Sie den ersten Kommentar

    Bewertungen