Hyundai und Motional entwickelten IONIQ 5 Robotaxi

Hyundai und Motional Ioniq entwickelten Robotax
Hyundai und Motional Ioniq entwickelten Robotax

Die Hyundai Motor Group hat ein gemeinsames Projekt mit dem Anbieter autonomer Fahrzeugtechnologien Motional gestartet. Das fahrerlose Taxi, vorbereitet mit dem elektrischen IONIQ 5, wird das Leben in Städten erleichtern. Ab 2023 werden fahrerlose Taxis vor allem in Ländern wie Amerika ausgebaut.

Die Hyundai Motor Group hat begonnen, gemeinsame Projekte mit Motional, dem Weltmarktführer für fahrerlose Fahrzeugtechnologien, zu entwickeln. 5 Modelle von IONIQ, der Untermarke von Hyundai, die in seinen Elektromodellen verwendet wird, werden in diesem Projekt bevorzugt und werden fahrerlos im Stadtverkehr eingesetzt. IONIQ 5 Robotaxi, ein Gemeinschaftsprojekt beider Weltgiganten, macht als SAE-Level-4-Fahrzeug auf sich aufmerksam und schafft gleichzeitig eine gute Balance zwischen Elektrifizierung und Autonomie.

Fahrerlose Taxis, die in diesem als Zukunftstechnologie bezeichneten Sonderprojekt zum Einsatz kommen, werden ab 2023 in vielen Ländern der Welt unterwegs sein. Intelligent, zuverlässig und nachhaltig ist dieses Konzeptprojekt das erste kommerzielle Modell von Motional. IONIQ 5 Robotaxi, das auch ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung des Unternehmens ist, kann sich durch mehr als 30 Sensoren, die an seinem Körper angebracht sind, komplett selbstständig bewegen. Das Fahrzeug verfügt über kombinierte Radare, Front- und Heckkameras sowie ein spezielles System, das Fußgänger, Objekte und andere Fahrzeuge im Verkehr erkennt. Der vom PONY inspirierte IONIQ 45, Hyundais erstes Modell, das vor 5 Jahren auf den Markt kam, brachte einen ganz anderen Atemzug in die Mobilität der Automobilindustrie. Als einer der Pioniere der Automobilwelt mit seinen Technologien und ernsthaften Investitionen in Forschung und Entwicklung hat Hyundai letztes Jahr eine Untermarke namens IONIQ geschaffen, um das Bewusstsein für EV-Modelle zu erhöhen. Die von Hyundai speziell für Elektromodelle entwickelte E-GMP-Plattform verfügt über eine sehr kompatible Infrastruktur für die Systeme von Robotaxi. Ein weiterer Grund, warum IONIQ 5 bei diesem Projekt bevorzugt wird, ist, dass es sowohl einen sehr großen Innenraum als auch eine hohe Reichweite hat. Der IONIQ 5 Robotaxi wird vom 7. bis 12. September auf der IAA in München vorgestellt.

Messe für die Schienenindustrie Armin sohbet

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen