Tausende von Menschen haben zum ersten Mal Umweltfahrzeuge getestet

Tausende von Menschen haben zum ersten Mal Umwelttools getestet
Tausende von Menschen haben zum ersten Mal Umwelttools getestet

Die Türkei feierte zum zweiten Mal die Ankunft von Elektro- und Hybridfahrzeugen unter Beteiligung von Tausenden von Menschen. Die vom türkischen Verband für Elektro- und Hybridfahrzeuge (TEHAD) organisierte Elektro- und Hybridfahrwoche fand vom 11. bis 12. September auf dem AutoDrom-Streckengelände in Tuzla, Istanbul, statt. Bei der Veranstaltung, die darauf abzielte, in unserem Land für umweltfreundliche Fahrzeuge mit neuer Technik zu sensibilisieren, hatten tausende Menschen erstmals die Möglichkeit, Elektro- und Hybridfahrzeuge zu testen. Während 3 Menschen an der zweitägigen Organisation teilnahmen, drehten die Besucher insgesamt 23 Runden mit 4 Elektro- und Hybridautomodellen auf der Strecke. Darüber hinaus wurden von den Teilnehmern auch verschiedene vollelektrische Fahrzeuge wie Go-Karts, Phaetons und Golfcarts getestet. Auf der Electric and Hybrid Driving Week wurden erstmals die Modelle MG EHS PHEV, Hyundai Kona Electric und Opel Mokka-e in der Türkei präsentiert.

Die zweite der Elektro- und Hybridfahrwoche, die 2019 erstmals in der Türkei stattfand, fand vom 11. bis 12. September auf dem AutoDrom-Streckengelände in Tuzla, Istanbul, statt. Mit dem Hauptsponsoring von Sharz.net, mit Unterstützung von BMW, DS, E-Garaj, Enisolar, Garanti BBVA, Gersan, Honda, Jaguar, Lexus, MG, MINI, Opel, Renault, Suzuki, Toyota und Tragger, mit Electric Magazin für Hybridautos Die vom türkischen Verband für Elektro- und Hybridfahrzeuge (TEHAD) organisierte Veranstaltung erregte große Aufmerksamkeit. Bei der Veranstaltung, die darauf abzielte, in der Türkei für umweltfreundliche Fahrzeuge mit neuer Technik zu sensibilisieren, hatten Tausende Menschen erstmals die Möglichkeit, Elektro- und Hybridfahrzeuge zu testen. Während 3 Menschen an der zweitägigen Organisation teilnahmen, drehten die Besucher insgesamt 23 Runden mit 4 Elektro- und Hybridautomodellen auf der Strecke. Darüber hinaus wurden von den Teilnehmern auch verschiedene vollelektrische Fahrzeuge wie Go-Karts, Phaetons und Golfcarts getestet. Auf der Electric and Hybrid Driving Week hingegen wurden erstmals MG EHS PHEV, Hyundai Kona Electric und Opel Mokka-e in der Türkei präsentiert. Auch Sharz.net und Gersan, die führenden Ladesäulenbetreiber der Branche, wurden mit 200 Ladesäulen, davon 2 schnell, zu Energieunterstützern der Veranstaltung.

„Das Interesse der Türkei an umweltfreundlichen Fahrzeugen steigt von Tag zu Tag“

TEHAD-Vorstandsvorsitzender Berkan Bayram erinnerte daran, dass der 9. September jedes Jahr als Tag der Elektrofahrzeuge in der Welt gefeiert wird: „Die Veranstaltung, die wir in diesem Jahr zum zweiten Mal organisiert haben, fand unter Beteiligung vieler Besucher und Marken statt. Wir haben genau beobachtet, wie das Interesse an Elektro- und Hybridfahrzeugen in der Türkei in den letzten 3 Jahren gestiegen ist. Neben der Teilnahme von 15 verschiedenen Marken hat uns das rege Interesse von 3 Besuchern sehr gefreut. Im Rahmen der Veranstaltung wurden insgesamt 5040 Kilometer mit umweltfreundlichen Fahrzeugen zurückgelegt, 15 Elektromodelle legten diese Strecke emissionsfrei, also ohne CO2022-Fußabdruck, zurück. Wir organisierten auch verschiedene Trainingsprogramme und Wettbewerbe über das Fahrzeugerlebnis hinaus. Starke Unterstützung erhielten wir von Universitäten und verschiedenen Nichtregierungsorganisationen. Daher haben wir gesehen, dass das Interesse an umweltfreundlichen Fahrzeugen in der Türkei von Tag zu Tag zunimmt und sich die Präferenzen in Zukunft schnell in diese Richtung bewegen werden. Wir freuen uns auch sehr über den Einsatz und die Unterstützung der Marken. Wir erwarten eine breitere Beteiligung im kommenden Jahr, da neue Marken und neue Modelle auf den Markt unseres Landes kommen. Im Jahr 5000 streben wir eine Organisation an, die jedes Jahr mit durchschnittlich XNUMX Personen wächst.“

In diesem Jahr bot die Elektro- und Hybridfahrwoche unter dem Motto „Hören ist nicht genug, man muss es ausprobieren“ ein echtes Erlebnis für alle, die sich für Elektrofahrzeuge interessieren, diese aber noch nicht erlebt haben. Während die Verbraucher Elektrofahrzeuge erlebten, erhielten sie Informationen zu vielen verschiedenen Themen wie Elektrofahrzeuge, autonomes Fahren, Hybridantriebe, Ladestationen, Batterietechnologien von Branchenexperten, die an der Veranstaltung teilnahmen. Während der Electric and Hybrid Driving Week, die eine wichtige Rolle für den breiten Einsatz umweltfreundlicher und emissionsfreier Fahrzeuge in der gesamten Region spielt, wurden verschiedene Aktivitäten wie Drohnentraining, Mini-Elektrofahrzeugrennen, Toyota-Hybridfahrtrainings und Suzuki-Fahrsicherheitskurse abgehalten Land. Die von Enisolar etablierte solarpanelgestützte Ladestation zeigte den Teilnehmern, dass Strom auch aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen und in Verkehr und Wohnen genutzt werden kann.

Messe für die Schienenindustrie Armin sohbet

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen