1,5 Millionen Lira geschmuggelter Produkte am Flughafen Sabiha Gökçen beschlagnahmt

Schmuggelware im Wert von Millionen TL wurde am Flughafen Sabiha Gökçen beschlagnahmt
Schmuggelware im Wert von Millionen TL wurde am Flughafen Sabiha Gökçen beschlagnahmt

Ein Passagier, der aus Hamburg am Flughafen Sabiha Gökçen ankam, wurde von den Teams der Istanbuler Zollbehörde für Schmuggel und Nachrichtendienste als riskant eingestuft.

Der Koffer des Passagiers wurde geöffnet, nachdem er beim Scan mit dem Röntgengerät als verdächtig befunden wurde. In dem Koffer wurden 73 Haarsträhnen gefunden.

Bei der Durchsuchung von zwei Passagieren wurden erneut 6 Drogen sichergestellt, die mit Sondergenehmigung transportiert werden mussten.

Elektronische Produkte

Bei einer weiteren Aktion der Teams am Flughafen wurden 60 eigens angefertigte und als Cold Wallets bezeichnete Kryptogeld-Wallets beschlagnahmt. Darüber hinaus wurden bei der Durchsuchung verdächtiger Passagiere 142 elektronische Zigarettengeräte und Patronen, 20 Mobiltelefone und 32 Videokarten sichergestellt.

Bei einer weiteren Aktion der Teams wurden 25 Stahlwesten im Gepäck eines Passagiers gefunden, der ins Land gebracht werden sollte. Bei den Operationen wurden 264 Kosmetikprodukte, Schmuck wie Rosenkränze, Armbänder und Halsketten sowie 22 Kilogramm Wasserpfeifentabak sichergestellt.

Während die bei den Operationen beschlagnahmten Produkte mit einem Marktwert von rund 1,5 Millionen Lira beschlagnahmt wurden, wurden rechtliche Schritte gegen die Verantwortlichen eingeleitet.

Armin

sohbet

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen