16 Tonnen und 150 Kilo Drogenrohstoffe in Kapikule beschlagnahmt

Tonnen Drogenrohstoffe wurden in Kapikule . beschlagnahmt
Tonnen Drogenrohstoffe wurden in Kapikule . beschlagnahmt

Essigsäureanhydrid, das als Arzneimittelrohstoff mit einem Gewicht von 16 Tonnen und 150 Kilogramm verwendet wurde, wurde in zwei Lastwagen beschlagnahmt, die während der vom Ministerium durchgeführten Operation am Zolltor Kapıkule mit einem speziellen Mechanismus die Nummernschilder wechseln konnten von Teams für die Zolldurchsetzung im Handel.

Bei der Kontrolle der ankommenden Fahrzeuge durch die Wachen am Zolltor Kapıkule wurde festgestellt, dass zwei Lastwagen, die 20 Tonnen Papier befördern sollten, ohne Siegel am Zolltor ankamen. Die Fahrzeuge wurden von dem die Situation verdächtigen Personal an das Röntgengerät geschickt. Während des Scans hier wurde eine verdächtige Dichte in einem der Lastwagen festgestellt. Der Lastwagen, der zum Suchhangar gebracht wurde, wurde eingehend überprüft.

Bei der Inspektion wurde festgestellt, dass sich ein speziell auf dem Kennzeichen des Lkw angebrachter elektronischer Mechanismus befand, mit dem der Fahrer das Kennzeichen per Knopfdruck wechseln konnte. Dabei stellte sich heraus, dass im Auflieger des durchsuchten Lastwagens nur 8 Stück der Papierladung, die aus 2 Stück hätte bestehen sollen, gefunden wurden und der Rest des Aufliegers mit Fässern mit chemischen Flüssigkeiten gefüllt war.

Bei der Analyse der chemischen Substanz mit einem Arzneimittel und einem chemischen Testgerät wurde festgestellt, dass es sich um eine Essigsäureanhydrid-Chemikalie handelt, die bei der Arzneimittelherstellung verwendet wird. Insgesamt wurden 14 Tonnen und 16 Kilo Chemikalien in 150 Fässern beschlagnahmt.

Bei den laufenden Durchsuchungen wurde festgestellt, dass der andere LKW, der kontrolliert wurde, voll mit legaler Ladung beladen war, aber dieser LKW hatte die gleiche Kennzeichenanordnung. Aus der Aussage der Fahrzeugführer ging hervor, dass die Schmuggler nur den legalen Lastwagen überprüfen lassen wollten, als ob es sich um zwei separate Fahrzeuge mit zwei separaten Nummernschildern handelte, sodass der andere Lkw außer Kontrolle geraten sollte.

Als Folge der Operation wurden die beiden Fahrzeugführer festgenommen, der Drogenrohstoff sowie die beiden an dem Vorfall beteiligten Lastwagen beschlagnahmt.

Armin

sohbet

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen