Weltgesundheitsorganisation erteilt Notfallzulassung für Sinovac-Impfstoff

Die Weltgesundheitsorganisation hat dem Sinovac-Impfstoff eine Notfallzulassung erteilt.
Die Weltgesundheitsorganisation hat dem Sinovac-Impfstoff eine Notfallzulassung erteilt.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gab bekannt, dass sie den chinesischen Impfstoff Sinovac, der noch immer in der Türkei verwendet wird, für den Notfall zugelassen hat.

Gesundheitsminister Dr. Fahrettin Koca sagte in einer Erklärung auf seinem Social-Media-Account: „Coronovac, der COVID-19-Impfstoff des Unternehmens Sinovac, der in unserem Land weit verbreitet ist, wurde auch von der Weltgesundheitsorganisation zugelassen. Wir werden unseren Bürgern weiterhin jeden Impfstoff mit nachgewiesener Sicherheit und Wirksamkeit zur Verfügung stellen. Vertraue dieser Macht." den Satz benutzt.

Die Strategic Experts Advisory Group (SAGE), die die WHO beim Einsatz von Kovid-19-Impfstoffen berät, hat ihre Forschungen zu Sinovac ebenfalls abgeschlossen und empfiehlt dessen Verwendung.“ Ausdruck verwendet wurde.

In der Stellungnahme der WHO hieß es, für den Sinovac-Impfstoff sei keine Altersobergrenze festgelegt worden, da nach den vorliegenden Daten nachgewiesen sei, dass der Impfstoff auch bei älteren Menschen Schutz bietet.

Damit wurde Sinovac der zweite von China produzierte Impfstoff, der für den sofortigen Einsatz zugelassen wurde.

Armin

sohbet

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen