Was ist Tachykardie? Ursachen, Symptome und Behandlungsmethoden der Tachykardie

Was ist Tachykardie, Ursachen für Tachykardie, Symptome und Behandlungsmethoden
Was ist Tachykardie, Ursachen für Tachykardie, Symptome und Behandlungsmethoden

Möglicherweise haben Sie festgestellt, dass sich Ihr Herzschlag beschleunigt, wenn Sie sehr schnell laufen. Angst, Unruhe oder ein schneller Herzschlag nach dem Training sind häufig. Ihr Herz, das ohne Grund schlägt, kann jedoch ein Vorbote einer gefährlichen Situation sein. Avrasya Hospital Cardiology Specialist Assoc. Erklärt, dass diese Gefahr eine Tachykardie sein kann. DR. Habib Çil erklärte diejenigen, die neugierig auf das Thema waren.

Erhöhung der Herzfrequenz auf ein hohes Niveau; Tachykardie

Der Rhythmus im Herzen wird durch elektrische Signale gesteuert, die an das Herzgewebe gesendet werden. Je mehr elektrische Signale erzeugt werden, desto schneller schlägt das Herz. Diese als Tachykardie bezeichnete Erkrankung ist der Anstieg der Herzfrequenz auf ein hohes Niveau, obwohl die Bedingungen normal sind. Das Maß an diesem Punkt ist, dass die Herzfrequenz 100 Schläge / min überschreitet. Obwohl es sich um eine allgemeine Maßnahme handelt, kann diese Rate je nach Geschlecht und Alter variieren.

Es gibt viele Faktoren, die die Krankheit beeinflussen ...

Viele Faktoren sind bei der Entwicklung einer Tachykardie wirksam. Das wichtigste davon ist die Schädigung des Herzgewebes durch Herzerkrankungen. Neben Herzschäden;

  • Anämie,
  • Hohes Fieber,
  • Stress,
  • Plötzliche Veränderungen in den Emotionen,
  • Momente der Sorge und Angst,
  • Zu viel Koffeinkonsum,
  • Alkohol- und Zigarettenkonsum,
  • Elektrolytstörungen,
  • Überlastung der Schilddrüse,
  • Herzinsuffizienz,
  • Einige angeborene Anomalien,
  • Herzkrankheiten,
  • Drogenmissbrauch,
  • Einige Medikamente verwendet.

Wenn Sie diese Symptome zeigen ...

Während Tachykardie bei vielen Menschen mit verschiedenen Symptomen auftritt, verursacht sie bei manchen Menschen keine Beschwerden. Diese Situation, die die Wahrscheinlichkeit einer frühzeitigen Intervention verringert, kann das Risiko eines plötzlichen Herzstillstands, eines Herzinfarkts und des Todes erhöhen. Daher sollten die Veränderungen und Befunde, die im Herzen und im Körper der Person auftreten, gut beobachtet werden. Insbesondere;

  • Ihr Herzschlag wird immer schneller,
  • Ich fange an, den Herzschlag zu fühlen.
  • Erhöhter Puls
  • Schwindel
  • Ohnmacht,
  • Atembeschwerden,
  • Engegefühl in der Brust,
  • Schwindlig fühlen,
  • Die Schwäche,
  • Hypotonie,
  • Menschen mit Brustschmerzen sollten auf jeden Fall einen Facharzt aufsuchen.

Aufmerksamkeit für Zigaretten- und Alkoholkonsumenten!

Viele Menschen sind in der Risikogruppe, wenn es um Tachykardie geht, dh um Herzrhythmusstörungen. Insbesondere Menschen, die rauchen und Alkohol trinken, was eine ernsthafte Gefahr für die Herzgesundheit darstellt, haben ein viel höheres Risiko für Tachykardie. Und auch; Herzpatienten, Blutdruckpatienten, Patienten mit Anämie, Schlafapnoe, Menschen mit Blutdruckproblemen und Patienten unter ständigem Stress gehören ebenfalls zur Risikogruppe.

Die Diagnosemethode variiert

Da Tachykardie aus vielen Gründen auftritt, unterscheiden sich auch die diagnostischen Methoden. Daher zum Nachweis von Tachykardie;

  • ECO-Test,
  • Schilddrüsentests,
  • Holter,
  • EPS,
  • Stresstest,
  • Blutuntersuchungen werden angewendet.

Welche Art von Weg wird im Behandlungsprozess beschritten?

Bei der Festlegung einer Roadmap für Tachykardie müssen zunächst die Ursachen für Rhythmusstörungen ermittelt werden. Es ist nicht nur die Ursache der Krankheit, die den Fahrplan bestimmt, sondern auch das Alter, das Geschlecht und die allgemeine Gesundheit des Patienten. Der Hauptzweck der Behandlung besteht darin, das Wiederauftreten von Rhythmusstörungen zu verhindern, ihre Häufigkeit zu verringern und die möglicherweise auftretenden Risiken zu verringern. Die in diesem Zusammenhang angewandten Behandlungsansätze sind wie folgt:

  • Vagale Manöver: Vagale Manöver, eine der ersten bevorzugten Methoden, zielen darauf ab, den Herzrhythmus durch einige Bewegungen zu regulieren.
  • Medikamente: Im Allgemeinen werden in Fällen, in denen Vagusmanöver unvollständig sind, Medikamente verwendet, um den Herzrhythmus auszugleichen.
  • Herzablation:Dies ist die Richtung der Katheter, die in der Leiste, im Arm und im Hals zum Herzen platziert sind. Das Ziel der Katheter verhindert das Senden übermäßiger elektrischer Signale.
  • Kardioversion: Durch den Schlag auf das Herz werden elektrische Signale stimuliert und der Rhythmus kehrt zum Normalzustand zurück.
  • Herzbatterie: Der unter der Haut platzierte Herzschrittmacher wird aktiviert, wenn der Rhythmus zunimmt, und sorgt dafür, dass das Herz seinen normalen Rhythmus erreicht.
  • Chirurgische Methoden: Eine Operation ist die bevorzugte Methode, wenn mehr als ein elektrischer Pfad vorhanden ist, der eine Rhythmusstörung im Herzen verursacht.
Armin

sohbet

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen