Was ist Schizophrenie? Was sind die Symptome einer Schizophrenie? Wird Schizophrenie heilen?

Was ist Schizophrenie? Was sind die Symptome einer Schizophrenie? Wird Schizophrenie heilen?
Was ist Schizophrenie? Was sind die Symptome einer Schizophrenie? Wird Schizophrenie heilen?
Abonnieren  


Schizophrenie ist eine psychiatrische Störung, die das Verhalten, die Bewegungen, die Wahrnehmung der Realität und der Gedanken eines Individuums verzerrt und seine Beziehungen zu seiner Familie und seinem sozialen Umfeld stört. Bei Schizophrenie, einer schweren und chronischen Erkrankung, neigen die Patienten dazu, den Bezug zur Realität zu verlieren, ein anderes Verhalten zu zeigen, an irreale Ereignisse zu glauben und ihre Persönlichkeit zu verändern. Es ist eine lebenslange Krankheit und erfordert daher eine ständige Behandlung. Mit der richtigen Behandlung kann die Krankheit bei Patienten mit Schizophrenie unter Kontrolle gebracht werden. Auf diese Weise können Patienten ihr Leben als gesunde Person fortsetzen und in ihren sozialen Beziehungen und ihrem Geschäftsleben erfolgreich sein.

Der Behandlungsprozess erfordert große Sorgfalt und Sensibilität, da er bei der kleinsten Vernachlässigung ein Wiederauftreten der Krankheit auslösen kann. Aus diesem Grund sollten sich Menschen, deren Krankheit unter Kontrolle ist, weiterhin regelmäßig psychiatrischen Untersuchungen unterziehen. Was ist Schizophrenie? Was sind die Symptome einer Schizophrenie? Was sind die Ursachen der Schizophrenie? Wie wird Schizophrenie diagnostiziert? Wie wird Schizophrenie behandelt? Die Antworten auf Ihre Fragen finden Sie in den Details der News…

Was ist Schizophrenie?

Schizophrenie ist eine schwere Gehirnerkrankung, bei der Patienten nicht in der Lage sind, zwischen realen und unrealistischen Phänomenen zu unterscheiden, wodurch ein gesunder Gedankenfluss, Emotionskontrolle und normales Verhalten verhindert werden. Es entwickelt sich oft langsam. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung ist sehr wichtig. Sie bietet Kontrolle über die Krankheit, bevor schwerwiegende Komplikationen auftreten. Die Krankheit besteht im Allgemeinen aus verzerrten Gedanken, Halluzinationen, Angst und Paranoia. Obwohl die Geschichten der Medien, Fernsehserien und Filme Schizophreniepatienten auf aggressive, gefährliche und ähnliche Weise in die Gesellschaft einführen, ist dies nicht der Fall. Patienten mit Schizophrenie haben keine gespaltene oder multiple Persönlichkeitssituation, die meisten Patienten neigen nicht zu Gewalt, und wenn diese Patienten bei der Behandlung unterstützt werden, können sie ihr Leben in der Gemeinschaft, mit ihren Freunden, Familien oder allein fortsetzen.

Schizophrenie ist eine Krankheit mit Exazerbations- und Remissionsperioden und führt im Vergleich zu vielen anderen psychiatrischen Erkrankungen zu einer wesentlich stärkeren Negativität des beruflichen und sozialen Lebens von Patienten. In den Exazerbationsperioden der Krankheit ist es offensichtlich, dass die realen und unwirklichen Elemente nicht voneinander unterschieden werden können. Dieser Zustand wird als Psychose bezeichnet, und Schizophrenie ist eine der schwersten psychotischen Erkrankungen. Die Schwere der Symptome variiert je nach Person und Schwere der Erkrankung. Faktoren wie der Verzicht auf therapeutische Medikamente, Alkohol- oder Substanzkonsum und schwerer Stress sind Faktoren, die die Schwere der Krankheit erhöhen.

Was sind die Symptome einer Schizophrenie?

Wie bei vielen Krankheiten sind die Symptome in der Anfangsphase der Krankheit bei Schizophrenie milder, und in dieser Phase können nur die Angehörigen der Patienten feststellen, dass etwas nicht stimmt. Zu den Symptomen der Krankheit gehören verschiedene Probleme mit Emotionen, Denken und Verhalten. Im Allgemeinen sind Wahnvorstellungen, Halluzinationen und Probleme wie unorganisierte Sprache und Selbstdarstellung häufig. Abgesehen davon sind die Symptome der Schizophrenie:

  • Es besteht die Situation, an unwirkliche Ereignisse bei Patienten mit Schizophrenie zu glauben. Diese können als Träume oder Wahnvorstellungen beschrieben werden. Zum Beispiel kann der Patient unrealistische Gedanken oder Zweifel haben, dass jemand besessen in ihn verliebt, verletzt oder belästigt ist, gefolgt von anderen, oder dass eine große Katastrophe bevorsteht.
  • Halluzinationen wie das Sehen oder Hören von Dingen, die nicht real sind, sind bei Schizophrenie häufig. Diese fühlen sich von Menschen mit Schizophrenie völlig real an und entsprechen der Kraft einer normalen Erfahrung. Halluzinationen können bei jeder Empfindung auftreten, normalerweise jedoch in Form von Gehör.
  • Desorganisiertes Denken und Sprechen ist ein weiteres häufiges Symptom für Schizophrenie. Patienten können sich beim Sprechen nicht ausdrücken, ihre Antworten auf die Fragen können teilweise oder vollständig unabhängig von der Frage sein und beim Sprechen bedeutungslose Wörter und bedeutungslose Sätze verwenden.
  • Bei Patienten mit Schizophrenie können unregelmäßige motorische Bewegungen und Verhaltensweisen beobachtet werden. Beispiele sind kindliche Bewegungen, Unruhe, Schwierigkeiten, sich auf das Ziel zu konzentrieren, unnötige und übertriebene Bewegungen, Widerstand gegen Anweisungen, Widerstand gegen Anweisungen, unangemessene und unangenehme Haltung.

Schizophrenie-Symptome Es gibt viele weitere Beispiele, die als Antwort auf die Frage nach dem Verständnis gegeben werden können. Zusätzlich zu den oben genannten Symptomen, Vernachlässigung der persönlichen Hygiene bei Schizophreniepatienten, Apathie gegenüber wichtigen Ereignissen, verminderte Arbeitsfähigkeit und Produktivität, Vermeidung von Augenkontakt, verminderte Mimik und Mimikry, Verdacht gegenüber Familie und Verwandten, plötzlich unvernünftige Emotionalität und Depression, Es können viele verschiedene negative Symptome wie Verlust des Interesses an Menschen, mangelnde Freude an Hobbys und Isolation von sozialen Umgebungen beobachtet werden. Während einige der genannten Symptome beim Patienten bestehen bleiben, können einige zeitweise auftreten.

Was sind die Ursachen für Schizophrenie?

Es wurde nicht genau festgestellt, was Schizophrenie verursacht. Es ist jedoch bekannt, dass Störungen der chemischen Struktur des Gehirns sowie genetische und Umweltfaktoren eine Rolle bei der Entwicklung der Krankheit spielen. Menschen mit einer Familienanamnese von Schizophrenie oder einer anderen psychotischen Erkrankung entwickeln diese Krankheit eher. In Neuroimaging-Studien zur Untersuchung der Krankheitsursache wurde der Schluss gezogen, dass sich die Strukturen des Gehirns und des Zentralnervensystems von Schizophreniepatienten von denen von gesunden Personen unterscheiden. Es wird angenommen, dass Probleme im Zusammenhang mit Neurotransmittern wie Dopamin und Glutamat durch Störungen verursacht werden, die durch die Gehirnchemie verursacht werden. Obwohl die wissenschaftliche Welt keinen Konsens darüber erzielt hat, ob diese Unterschiede im Nervensystem von Patienten mit Schizophrenie von Bedeutung sind, wird angenommen, dass Schizophrenie eine Gehirnkrankheit ist, und die Forschung zu diesem Thema wird mit voller Geschwindigkeit fortgesetzt.

Wie wird Schizophrenie diagnostiziert?

Die Diagnose einer Schizophrenie wird normalerweise gestellt, indem Patienten, deren Probleme von ihren Angehörigen bemerkt werden, in psychiatrische Kliniken gebracht werden. Da es viele psychiatrische Erkrankungen mit schizophrenieähnlichen Symptomen geben kann, stellen Experten mithilfe von Schizophrenie-Symptomtests, Untersuchungen und diagnostischen Tests fest, dass es sich bei der Krankheit um Schizophrenie handelt. Da die bei der Krankheit beobachteten Symptome auch auf Drogenmissbrauch, Alkoholkonsum und die Nebenwirkungen einiger Medikamente zurückzuführen sind, sollte untersucht werden, ob die Probleme aus einem solchen Grund verursacht werden. Zur Klärung der Diagnose können körperliche Untersuchungen und Tests, psychiatrische Bewertungstests, Blutuntersuchungen und medizinische Bildgebungsmethoden bei Patienten angewendet werden. Aufgrund all dieser Praktiken ist der Behandlungsprozess für Personen mit diagnostizierter Schizophrenie unter Berücksichtigung der Schwere der Erkrankung geplant.

Wie behandelt man Schizophrenie?

Schizophrenie ist eine chronische Krankheit und obwohl die Symptome mit Medikamenten weitgehend beseitigt werden, erfordert sie eine lebenslange Behandlung. Antispsychotika sind der Eckpfeiler der Behandlung. Es wird angenommen, dass diese Medikamente die Symptome lindern, indem sie auf den Neurotransmitter Dopamin im Gehirn einwirken. Der Hauptzweck der medikamentösen Behandlung besteht darin, die durch die Krankheit verursachten Symptome zu beseitigen und sicherzustellen, dass Einzelpersonen ein enges Leben mit sozial, psychologisch und physiologisch gesunden Personen führen. Ein weiteres Ziel ist es, die Behandlung mit der niedrigstmöglichen Medikamentendosis fortzusetzen, da die Behandlung von Schizophrenie ein Leben lang anhält. Art, Dosis und Häufigkeit der Anwendung des Arzneimittels können bei Bedarf geändert werden, indem die Patienten regelmäßig von Psychiatern überwacht werden. Es können Kombinationen mit Antidepressiva und Medikamenten gegen Angstzustände vorgenommen werden. Es kann 3-4 Wochen dauern, bis die Wirkung solcher Medikamente vollständig sichtbar ist. Es ist im Allgemeinen nicht erwünscht, dass die in der Behandlung verwendeten Medikamente von den Patienten verwendet werden, da sie schwerwiegende Nebenwirkungen haben. In Anbetracht der Bereitschaft des Patienten, bei der Behandlung mitzuarbeiten, kann es zu diesem Zeitpunkt bevorzugt sein, bei Patienten, die gegen die Nichteinnahme von Medikamenten resistent sind, gegebenenfalls Medikamente durch Injektionsverfahren zu verabreichen. Es ist möglich, Patienten mit Hilfe zusätzlicher Behandlungen wie Einzeltherapien, Familientherapien, Training sozialer Kompetenzen und beruflicher Rehabilitation zusätzlich zur medikamentösen Therapie ein gesundes Leben zu sichern.

Mit der richtigen Behandlung und kontinuierlichen Nachsorge können Schizophreniepatienten wie normale und gesunde Menschen ein erfolgreiches und produktives Leben führen. Wenn Sie oder ein Verwandter an einer Schizophrenie leiden, können Sie sich aus diesem Grund an eine Psychiatrieklinik in einer Gesundheitseinrichtung wenden, um sich regelmäßig untersuchen zu lassen und ein gesundes Leben zu führen, indem Sie die Krankheit kontrollieren.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen