Zug in Thailand in den Bus: 17 Tote, 30 Verletzte

Zug in Thailand in den Bus: 17 Tote, 30 Verletzte
Zug in Thailand in den Bus: 17 Tote, 30 Verletzte

Nach ersten Schätzungen starben 60 Menschen und 18 wurden verletzt, als der Zug an einem Bahnübergang in Thailand mit einem Bus mit 30 Menschen kollidierte.


An einem Bahnübergang im Bezirk Chacheongsao, etwa 80 Kilometer von der Hauptstadt Bangkok entfernt, stieß der Zug auf einen Tourbus mit 60 Passagieren. Der Unfall wurde gemeldet, als Buspassagiere zu einem Tempel im Bundesstaat Chachoengsao gingen, um das Ende der buddhistischen Fastenzeit zu feiern.

"Es hat geregnet, wahrscheinlich hat der Fahrer den Zug nicht gesehen", sagte Prathueng Yookassem, Regionalmanager, gegenüber PBS Television in Thailand. sagte.

Prathueng gab an, dass mindestens 18 Menschen starben und 30 bei dem Unfall verletzt wurden, und stellte fest, dass die Verletzten in Krankenhäuser gebracht wurden.

Die Polizei leitete eine gründliche Untersuchung des Unfalls ein.



Unterhaltung

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen